Niederländisch #84

Mein Mann und ich haben das zweite Harry Potter Buch ausgelesen, ich habe Vokabeln wiederholt, die Nachrichten auf NL gelesen, ein paar Videos auf NL geguckt und ein paar Fragen für meine nächste Lehrerstunde notiert.

Thrifty Thursday #79

Diese Woche: letzter Akt der Lakennummer. Ich habe das teure Laken bekommen, es gewaschen und aufgezogen. Paßt! Und ich bin glücklich.

Im Moment schaue ich intensiver nach Rezepten mit Kohl, denn jetzt, wo die Saison wieder beginnt, werden wir wohl öfter auf dieses günstige Gemüse zurückgreifen. Demnächst werden wir mal einen Krautkuchen, eine Spitzkohlpfanne mit Chorizo und eine Weißkohlpfanne mit Hackbällchen probieren.

Ansonsten habe ich mir diese Woche etwas gegönnt, das ich schon lange haben wollte, das aber meist unverhältnismäßig teuer ist, nämlich eine Komplettbox (DVD) der Serie CSI New York. Beim großen A kostet sie gerade fast 300 €, aber ich habe sie für 122 € gefunden. Da freue ich mich sehr drüber und mußte da auch zuschlagen 🙂

Italienisch #24

War eine ganz gute Lernwoche, wenn man bedenkt, daß ich Fieber hatte. Ich habe nochmal 🙂 die Namen der Wochentage und der Monate, Zeitangaben und allgemeine Aussagen über die Zeit gelernt und Vokabeln wiederholt.

Speiseplan #303

  • Montag: Zucchinifächer mit Feta und Tomaten, dazu Bulgur
  • Dienstag: Nudeln mit Bohnen, Salami und Käse
  • Mittwoch: Kürbisquiche mit Schwarzwälder Schinken und grünem Pfeffer, dazu Salat
  • Donnerstag: Weizensuppe mit Broccoli
  • Freitag: Schmorkohl mit Krakauer und Kartoffelpüree
  • Samstag: Gnocchigratin mit Wurstbrät und Kürbis
  • Sonntag: UWYH

WochenendRückblick #302

Am Freitag hat’s mich erwischt: mein Ellenbogen hat sich entzündet und ist steif. Paßt ganz hervorragend zum immer noch steifen Knie.

Ich habe Fieber gehabt und meist gefroren wie ein Schneider, da hatte ich nicht viel Muse zum Lernen. Gelesen habe ich dafür recht viel und auch Filme geguckt.

Bin immer noch im Bett, gerade kann ich mich auch nirgendwohin mobilisieren. 2022 ist ätzend.

Niederländisch #83

Diese Woche habe ich eigentlich nur ein paar Vokabeln wiederholt und meine Lehrerstunde gehabt. Wir haben meinen Sir Gawain Text durchgesprochen (die Korrekturen muß ich noch einfügen) und ich habe einen weiteren irrealen Text für die kommende Stunde verfaßt.

Niederländischer Text #16: Als ik mijn opa zou zijn geweest

Als ik mijn opa zou zijn geweest, zou ik ongeveer in 1915 zijn geboren in een grote, maar arme familie. Mijn vader zou in een tapijtfabriek hebben gewerkt en mijn moeder zou een huisvrouw zijn geweest. Ik zou een broer en een zus hebben gehad. Wij kinderen zouden slechts acht jaren jaar (wenn man eine Zahl davor nennt, heißt es immer jaar, sonst auch jaren) op school hebben gezeten en dat zou hebben betekend dat we al met dertien jaren op dertienjarige leeftijd met werken zouden hebben zijn begonnen. We zouden niet studeren hebben kunnen studeren, omdat onze familie daarvoor te arm was, en daarom zou ik ermee hebben zijn begonnen voor een melkerij te werken.

Met negentien jaren Op negentienjarige leeftijd zou ik mijn vrouw bij een dans hebben ontmoet en we zouden binnenkort hebben zijn getrouwd. Ons eerste kind zou een meisje zijn geweest, maar we zouden zo arm zijn geweest dat we haar geen eigene (an eigen wird niemals ein -e angehängt) kamer zouden kunnen aanbieden.

Kort daarnaar zou ik in de Tweede Wereldoorlog hebben moeten vechten, en dat zou hebben betekend dat ik mijn familie meer dan tien jaren jaar zou hebben kunnen zien. Ik zou in Rusland hebben gevochten en gevangen zijn genomen. Ik zou in Siberië hebben gewerkt tot 1949, en dan zou ik terug hebben gekomen zijn gegaan naar mijn familie.

Ik denk als ik mijn opa zou zijn geweest zou ik een moeizaam maar toch ook vervuld leven hebben gehad.

Thrifty Thursday #78

Sparen ist super, aber manchmal zahlt man eben auch zweimal (oder dreimal….), wenn man an der falschen Stelle sparen will. Eigentlich weiß ich das auch. Ich hatte ja letzte Woche schon davon geschrieben, daß ich ein neues Bettlaken brauche und mir eins gekauft hatte, das im Angebot war. Nach dem ersten Waschen war das Laken ziemlich rauh, was ich aber akzeptiert hätte, wenn es nur gepaßt hätte…. Ich hatte es für eine Matratzengröße von 140/160×200/220 cm bestellt und leider ist das Laken locker 30 oder 40 cm zu lang. Wie sowas sein kann, ist mir ein Rätsel. Jedenfalls habe ich das nun dem Kind vererbt.

Dann habe ich mir ein anderes Laken für 24,99 € bestellt, das sehr gute Bewertungen bekommen hat. Nach dem ersten Waschen fühlte es sich weicher an als das Laken Nr. 1, aber von einem strammen, faltenfreien Sitz kann leider keine Rede sein. Falten gehen gar nicht, denn damit bekomme ich sehr schnell wunde Stellen. Dieses Laken habe ich dem Mann vererbt.

Und nun? Nun habe ich mir ein Exemplar von den Laken bestellt, die ich jetzt jahrelang in Gebraucht hatte, für schlappe 80 €. Für ein Laken ist das ja schon ziemlich teuer, aber wenn es dann die richtige Größe hat, keine Falten wirft und auch noch weich ist und obendrein jahrelang hält – von mir aus!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung